Brot macht glücklich

Brot macht glücklich

Es kommt auf das Korn an

In Zeiten von Low Carb und Paleo stellen sich viele die Frage, ob es denn überhaupt gesund ist, Brot zu essen. Schließlich besteht Brot hauptsächlich aus Kohlenhydraten. Und die machen uns dick, oder?

Ganz so einfach ist es nicht. Brot ist nicht gleich Brot. Es kommt schlicht und ergreifend auf die Inhaltsstoffe an. Weißbrot ist tatsächlich ungesund und macht auf Dauer dick und krank.

Wenn aber das volle Korn verwendet wird, erhält der Körper nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch wertvolle Fette, Proteine, Mineralstoffe und Vitamine. Und diese brauchen wir, damit der Kohlenhydrat-Stoffwechsel richtig funktioniert.

Fehlen sie oder sind nur sehr wenige wie in Weißbrot vorhanden, gibt es Probleme beim Stoffwechsel und wir werden krank.

Zudem treibt Weißbrot unseren Insulinspiegel in die Höhe und sorgt so dafür, dass wir schnell wieder Hunger bekommen, wenn dieser wieder sinkt. Als Ergebnis davon essen wir meist mehr als wir sollten.

Vollkorn-Brot selbst backen

Die leckersten und gesündesten Brote liefern Bio-Bäcker. Ihr könnt Euer Brot aber auch selbst backen. Das ist leichter, als Ihr denkt. Es geht ganz schnell und schmeckt einfach klasse.

In meinem Rezept verwende ich Braunhirsemehl. Es verleiht dem Brot einen besonders nussigen Geschmack. Braunhirsemehl ist glutenfrei und enthält verschiedene Mineralien wie Eisen, Magnesium, Zink und Silicium (gut für Haut, Haare und Nägel!) und viele Vitamine, unter anderem die wichtigen B-Vitamine.

Der hohe Anteil an Ölsaaten aus Leinsamen, Sesamöl und Sonnenblumenkernen macht das Brot noch gesünder. Dadurch bekommt Ihr eine Extra-Portion gesunde Öle, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe ab.

Dieses Brot ist gesund, unglaublich lecker und gelingt einfach immer. 

Schnelles Vollkorn-Brot

400 g Emmer- oder
Dinkelvollkornmehl
100 g Braunhirsemehl
80 g Leinsamen
80 g Sesam
80 g Sonnenblumenkerne
500 ml Wasser, lauwarm
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
2 EL Obstessig
1 EL Kokosöl
und etwas Kokosöl zum Einfetten

Die Hefe in laufwarmem Wasser sorgfältig auflösen. Dann alle Zutaten mit dem Knethaken oder mit der Küchenmaschine gut mischen.

Eine große Kastenform (Länge Boden 28 cm) gründlich einfetten und den Boden beliebig mit etwas Sesamkörnern bestreuen. Den Teig hineinfüllen und bei 200 °C Umluft ca. 60 Minuten backen (ohne Vorheizen).

Etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.