Zucchini-Zitronen-Suppe

Zucchini-Zitronen-Suppe

Suppe im Frühling?

Suppen gehören für mich zur kalten Jahreszeit. Immer im Herbst, wenn es wieder kälter wird, fange ich automatisch an, über Suppenrezepte nachzudenken. Ihr wisst sicher alle, wie gut es tut, eine warme Suppe zu genießen, wenn es draußen kalt ist. Suppen schmecken einfach lecker und wärmen wunderbar von innen. Es gibt viele Rezepte, für die man wenig Zutaten und Zeit braucht. Somit sind Suppen für mich ein ideales Abendessen für die kalte Jahreszeit.

Wenn es dann wieder wärmer wird, kommen bei mir andere Dinge auf den Speiseplan. Es gibt so viel frisches Gemüse und knackiges Obst, dass ich über irgendwelche Suppenrezepte gar nicht nachdenke.

Eigentlich… Wenn, ja wenn da nicht der Spargel wäre. Jetzt fragt Ihr Euch sicher, was Spargel mit Suppe zu tun hat. Ganz einfach: Immer wenn ich Spargel koche (und das passiert zur Zeit so ungefähr zwei- bis dreimal die Woche), habe ich am nächsten Tag ganz viel Spargelwasser übrig, das lecker schmeckt und unglaublich gesund ist. Schließlich ist ein Teil der Vitalstoffe aus dem Spargel in das Kochwasser gewandert. Wie gesund Spargel ist, könnt Ihr in meinem Rezept für grünen Spargel mit Pinienkernen noch einmal nachlesen.

Diese Zucchini-Zitronen-Suppe schmeckt auch im Frühling

Also, was tun? Da hilft nichts, da muss ein neues Suppenrezept her. Für eine Suppe, die gesund, leicht und irgendwie frühlingshaft frisch ist.

Das Rezept, das ich Euch heute aufgeschrieben ist, besteht aus Zutaten, die Ihr zur Zeit in jedem Bioladen und jeden Supermarkt fast immer bekommt. Es ist ganz schnell gekocht, schmeckt sehr lecker und ist super gesund. Die Zitrone und der Zitronenabrieb gibt dem ganzen eine frische Note, die gut zur Jahreszeit passt. Da die Zitrone erst zum Schluss dazu gegeben wird, enthält die Suppe auch noch eine ordentliche Portion Vitamine, vor allem Vitamin C.

Ich fülle das Spargelwasser immer in große Glas-Frischhalteboxen. Dann hält es sich im Kühlschrank ein paar Tage. Und immer, wenn es dann draußen nicht ganz so warm ist, hole ich es raus und koche eine leckere Suppe.

Ihr könnt die Suppe natürlich auch kochen, wenn Ihr kein Spargelwasser zur Hand habt. Beim Gemüse könnt Ihr auch ganz nach Geschmack variieren. Experimentiert einfach ein bisschen, was Euch am besten schmeckt. Und Kokosmilch gibt Suppen immer eine tolle cremige Konsistenz.

Zitronen-Zucchini-Suppe

Zutaten

für 4 Personen als Vorspeise

1 große Zucchini
1 große Karotte
2 große Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 TL Salz
1/2 TL Kurkuma
Pfeffer aus der Pfeffermühle
1 l Spargelbrühe (oder Wasser)
1 Lorbeerblatt
Abrieb von 1/2 Zitrone
Saft von 1/2 Zitrone
200 ml Kokosmilch

Die Zucchini waschen und klein schneiden. Die Karotte und die Kartoffeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln.

Die Zutaten in einen Topf geben und mit der Spargelbrühe oder Wasser auffüllen. Das Salz, den Kurkuma, den Pfeffer sowie das Lorbeerblatt dazugeben.

Das Gemüse in etwa 20 Minuten weich kochen.

Anschließend das Lorbeerblatt herausnehmen, den Abrieb der Zitrone sowie den Zitronensaft und die Kokosmilch dazugeben und alles mit dem Zauberstab pürieren.

In Schüsseln füllen und mit einigen Blättern Zitronenmelisse oder Pfefferminze garnieren.

4 Kommentare

  1. Heute habe ich die leckere Suppe getestet, die sensationell geschmeckt hat. Vor allem die Note durch die Zitrone war sehr besonders! !! Perfekte Sommerkombination, die nach mehr schmeckt!

    1. Author

      Oh, vielen Dank für deine liebe Rückmeldung! Es freut mich, wenn es dir geschmeckt hat! 🙂

      Liebe Grüße und weiter viel Spaß mit leckervital.com!

      Eva

  2. Vorgester habe ich die Suppe mit meinem Freund vorbereitet.
    Sehr lecker.🤩

    1. Author

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Das freut mich wirklich sehr!

      Liebe Grüße und weiter viel Spaß beim Ausprobieren meiner Rezepte!

      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.