Reis-Spaghetti mit Ernuss-Sauce

Reis-Spaghetti mit Ernuss-Sauce

Aus dem Urlaub zurück

Nun sind wir also aus unserem Fehmarn-Urlaub zurück. Wir hatten Glück mit dem Wetter, und ich habe die Zeit an der Ostsee mit meiner Familie sehr genossen. Wir waren fast den ganzen Tag im Freien, sind viel Fahrrad gefahren, waren am Strand und haben das eine oder andere Restaurant und Café ausprobiert. Überwiegend haben wir uns aber selbst leckere Sachen gekocht.

Der eine oder andere von Euch hat uns ja vielleicht über Instagram begleitet. Während unseres Urlaubs gab es nämlich lediglich ein paar Insta-Posts, an meinem Blog habe ich nicht gearbeitet. Ich liebe meinen Blog, und ich liebe es, für Euch zu schreiben. Aber es ist auch viel Arbeit, und im Urlaub soll man sich ja schließlich erholen und nicht arbeiten.

Aber nun bin ich zurück und habe natürlich überlegt, über was ich als erstes schreiben möchte. Und da fiel mir ein, dass ich meiner Freundin Alex noch „etwas schuldig bin“. Vor längerem habe ich nämlich auf Instagram ein Foto von meinen Reis-Spaghetti mit Erdnuss-Sauce gepostet. Vielleicht habt Ihr es ja auch gesehen. Die Ressonance war groß. Ich habe so viele Likes gekriegt wie noch nie zuvor. Und dann hat mich meine Freundin Alex nach dem Rezept gefragt, und ich habe ihr versprochen, dass ich es aufschreiben werde. Durch den Urlaub und meine Prüfung zur Ernährungsberaterin, die ich noch vor dem Urlaub abgelegt habe, habe ich es dann beinahe vergessen.

Aber jetzt will ich mein Versprechen natürlich schnellstmöglich einlösen, liebe Alex! Seh es als ein Geburtstagsgeschenk, das von Herzen kommt. Happy Birthday, meine Liebe! ♥♥♥

Gesundes Essen mit dem Prüfsiegel „kindgerecht“

Mein Sohn liebt dieses Essen. Wenn er aus der Schule nach Hause kommt, freut er sich immer riesig, wenn es Reis-Spaghetti mit Erdnuss-Sauce gibt. Und ich freue mich mit ihm, weil es wirklich schnell geht, gesund ist und auch mir richtig gut schmeckt.

Natürlich ist das Prüfsiegel „kindgerecht“ nicht wirklich repräsentativ, da bisher nur mein Sohn und sein Freund dieses Rezept getestet haben, aber ich bin überzeugt, dass es den meisten Kindern (und Erwachsenen) schmecken wird. Vielleicht muss man beim Gemüse – je nach Geschmack – ein bisschen variieren. Aber das lässt sich einfach realisieren. Ich freue mich auf jeden Fall, wenn Ihr mir Euer „Testergebnis!“ in den Kommentaren zukommen lasst!

Die Erdnuss-Sauce wird separat kalt gemixt und erst am Schluss zu den Spaghetti gegeben. Dadurch bleiben die Vitalstoffe des Knoblauchs optimal erhalten. Zusammen mit dem Kurkuma und dem schwarzen Pfeffer ergibt das einen Extrakick für unsere Gesundheit und unser Immunsystem.

Für Reis-Spaghetti gilt übrigens das gleiche wie für alle anderen Nudeln auch: Die Vollkorn-Variante ist gesünder als die Nudeln aus geschältem Reis. Also schaut genau auf das Etikett, damit es sich auch wirklich um Vollkorn-Spaghetti handelt.

Und noch ein Tipp für alle Allergiker. Meine Freundin Karo, die heute zu Besuch war, konnte die Sauce nicht essen, da sie allergisch auf Erdnüsse ist. Viele Menschen, die Nüsse und auch Erdnüsse (die ja eigentlich Hülsenfrüchte sind) nicht vertragen, kommen aber mit Mandeln gut zurecht. Ihr könnt also das Erdnuss-Mus auch durch weißes Mandel-Mus ersetzen.

Reis-Spaghetti mit Erdnuss-Sauce 

für 4 Personen 

400 g Vollkorn-Reisnudeln
1 Karotte
2 Lauchzwiebeln (oder 1 normale Zwiebel)
1 rote Paprika
1 kleine Zucchini
1/2 Tasse tiefgekühlte Erbsen
2 EL Kokosöl zum Anbraten

für die Erdnuss-Sauce
6 EL Erdnuss-Mus
12 EL Wasser
4 EL Tamari (oder Soja-Sauce)
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Kurkuma
Einige Umdrehungen aus der Pfeffermühle
1 Prise Cayenne-Pfeffer

In einem großen Topf das Wasser für die Reis-Spaghetti zum Kochen bringen.

Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen.

Das Gemüse (außer den Erbsen) dazu geben, und alles bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten (bzw. so lange bis das Gemüse weich, aber noch bissfest ist).

Immer wieder umrühren. Dann die Erbsen dazu geben und alles weitere 3 Minuten dünsten. 

Die Spaghetti in das kochende Wasser geben und nach Packungsangabe kochen. 

In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und mit den anderen Zutaten für die Sauce in den Zerkleinerer des Stabmixers geben und zu einer glatten Sauce mixen. 

Die fertige Pasta in einem Sieb abtropfen lassen. Dann zu dem Gemüse in die Pfanne geben und alles gut durchmischen. Anschließend die Erdnuss-Sauce darüber geben und noch einmal mischen – fertig. 

Lasst es Euch schmecken – enjoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.