Hummus

Hummus


Dieses Rezept ist für alle, die sich gerne gesund ernähren möchten, aber wenig Zeit zum Kochen haben. Kichererbsen sind wie alle Hülsenfrüchte äußerst gesund. Neben wertvollen Ballaststoffen liefern sie uns essenzielle (also lebensnotwendigen) Aminosäuren, wertvolle Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Phosphor, Kalzium und Eisen sowie Vitamin A und verschiedene B-Vitamine. Die Phytoöstrogene der Kichererbsen sind dem weiblichen Hormon Östrogen sehr ähnlich und sollen deshalb bei hormonellen Schwankungen wie beispielsweise in den Wechseljahren helfen.

Hummus schmeckt zu fast allem und kann beispielsweise als Dip oder Brotaufstrich verwendet werden.


1 Knoblauchzehe
220 g Kichererbsen aus dem Glas oder frisch gekocht
2 EL Tahin-Paste
50 ml gutes Olivenöl
50 ml Wasser
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL Salz
1/2 TL Paprikapulver
2 TL Zitronensaft


Den Knoblauch schälen.

Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen und unter laufendem Wasserhahn kräftig abspülen.

Mit den restlichen Zutaten in den Zerkleinerer Eures Stabmixers geben und kräftig mixen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.