Knusper-Müsli

Knusper-Müsli


Müsli ist gesund. Zumindest glauben wir das. Wenn wir uns die Zutatenliste herkömmlicher Müslis aus dem Supermarkt anschauen, spricht das allerdings eine andere Sprache. Meist enthalten sie viel zu viel Zucker. Deshalb habe ich beschlossen, mein eigenes Knusper-Müsli zu kreieren. Entstanden ist ein Müsli, das unglaublich lecker ist und der ganzen Familie schmeckt.


300 g (glutenfreie) Vollkorn-Haferflocken
400 g Nüsse nach Wahl
3 gehäufte EL Kokosöl
4 gehäufte EL Honig
1 EL Zimt


Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Das Kokosöl in einen Topf geben und das Fett bei niedriger Temperatur schmelzen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Honig einrühren. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, die Öl-Honig-Masse darüber gießen und alle Zutaten gut vermischen. 

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und circa 20 Minuten im Backofen knusprig werden lassen. Nach 10 Minuten wenden. Auskühlen lassen und dann in ein großes Glas füllen. 

Das Müsli schmeckt super lecker mit Hafer- oder Reismilch. Ihr könnt es aber natürlich auch mit Vollmilch genießen. 

4 Kommentare

  1. Liebe Eva, ein ganz tolles Müsli hast du da gezaubert. Hab’s am Wochenende auch hergestellt mit gekeimten Haferflocken und diversen Nüssen, Ohh wie fein..
    Auch deine Nusscreme steht zum Probieren bereit – ich bin schon ganz gespannt.. viele Grüße von der Wander Dagmar
    Ps: eine Wundervolle Seite hast du hier zum Leben erweckt!

  2. Author

    Liebe Dagmar,

    vielen herzlichen Dank für deine liebe Rückmeldung! Das freut mich wirklich sehr!!!
    Für mich ist es immer total schön, wenn jemand Freude an meinen Rezepten hat. Ich bin gespannt, was du zur Schoko-Nuss-Creme sagst…
    Ich wünsche dir weiter viel Spaß mit meinen Rezepten und freue mich schon auf die eine oder andere Rückmeldung! 🙂

    Viele liebe Grüße

    Eva

  3. Hallo liebe Eva,
    ein tolles Rezept hast du da ausgetüftelt. Bei uns zuhause ist der totale Knusperspaß ausgebrochen! Meine dänische Verwandtschaft findet auch die kurze Liste der Zutaten super 👍🏼

    1. Author

      Vielen Dank für die Rückmeldung, das freut mich sehr!
      Ich finde es immer wichtig, dass die Rezepte einfach sind und mit möglichst wenigen Zutaten auskommen.
      Liebe Grüße
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.