Brownies mit Bohnen

Brownies mit Bohnen

Hülsenfrüchte sind so gesund

Hülsenfrüchte sind einfach unglaublich gesund. Immer mehr Studien belegen, dass man am besten jeden Tag Bohnen oder Linsen zu sich nehmen sollte. 

Für mich ist das kein Problem: Die Vielfalt an Hülsenfrüchte ist einfach wahnsinnig groß, und mir schmecken Gott sei Dank auch alle Varianten: Rote Linsen, gelbe Linsen, Kichererbsen, Mungbohnen, weiße Bohnen, schwarze Bohnen…. 

Bei meiner Familie sieht das schon ganz anders aus. Meine Liebe zu Bohnen & Co. teilt meine Familie zum Großteil nicht. 

Um auch meine Liebsten mit Hülsenfrüchten zu versorgen, muss ich mir schon was einfallen lassen. Dazu musste ich etwas finden, das alle mögen, und das sich dazu eignet, die Hülsenfrüchte zu „verstecken“. 

Süßes und Schokolade mögen wir alle. Und so kam es zu diesem leckeren – und auch gesunden – Brownie-Rezept. Es geht ganz leicht und schmeckt einfach großartig. So isst auch meine Familie gerne Hülsenfrüchte!

Brownies aus Bohnen und Haselnüssen

Zutaten
200 g gemahlene Haselnüsse
1 Glas rote Bohnen (Abtropfgewicht 230 g) 
oder selbst gekochte
4 EL Kichererbsenmehl 
5 EL Kakao
20 Datteln (ca. 150 g)
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 EL Honig
1 EL Kokosöl

Den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Das Kichererbsenmehl mit dem Schneebesen mit 8 EL Wasser verrühren (das ergibt die „Eier“). Alle Zutaten in den Mixer oder Food Processor geben und gut vermischen. 

Die Masse in eine mit Kokosöl eingefettete Form geben und 30 Minuten backen.

Ihr könnt natürlich die Haselnüsse auch frisch im Mixer oder Food Processor mahlen, dann bleiben noch mehr Vitalstoffe erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.