Schoko-Nuss-Creme

Schoko-Nuss-Creme


Dieses Rezept zeigt eindrücklich, dass die Qualität der Zutaten darüber entscheidet, ob ein Lebensmittel gesund ist oder nicht. Während herkömmliche Schoko-Nuss-Cremes in der Regel viel Zucker und Fett enthalten, spielen in meiner Creme Haselnüsse die dominierende Hauptrolle. Für dieses Rezept braucht Ihr einen leistungsstarken Mixer oder Food Processor, dann ist die Herstellung dieser Leckerei einfach kinderleicht.


500 g Haselnüsse
160 bis 180 g Kokosblütenzucker
4 EL Kakao
200 ml Wasser

Den Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Die Haselnüsse auf einem Blech in den Ofen geben und 10 Minuten backen. Anschließend die Schalen grob entfernen und die Nüsse in den Mixer bzw. Processor geben. Das ganze ca. 10 Minuten mixen, bis die Masse flüssig wird. 

Anschließend den Kokusblütenzucker und den Kakao dazu geben und 2 Minuten weiter mixen. 

Zum Schluss bei laufendem Motor langsam das Wasser dazu gießen. 

2 Kommentare

  1. Endlich bin ich fündig geworden: eine gesunde und leckere Alternative, wenn mal wieder meine süßen Geschmacksnerven befriedigt werden wollen… Vielen Dank für diese wundervolle Inspiration! Ich habe den Kokosblütenzucker gegen Datteln getauscht und Carobpulver verwendet. Wunderbar zu Buchweizenfladen mit Bananen

    1. Author

      Es freut mich sehr, wenn dir das Rezept gefällt und noch mehr, wenn es so gut gelungen ist! Das mit dem Carobpulver muss ich unbedingt auch probieren. Das ist eine tolle Idee. Vielen Dank für die Inspiration!!!

      Liebe Grüße, Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.