Nüsse machen gesund und schlank

Nüsse machen gesund und schlank

Übermorgen ist Frühlingsbeginn – zumindest der meteorologische. Ein paar meiner Freunde und Bekannte haben mich schon angesprochen, weil sie sich gerne gesünder ernähren und dabei auch ein paar Pfunde verlieren möchten, die sie über den Winter angesammelt haben. Nüsse sind ein toller Snack und können uns beim Abnehmen helfen, wenn der kleine Hunger zwischendurch kommt.

Wie jedes Jahr im Frühling, gibt es jede Menge guter Vorsätze. Aber es ist schwierig, diese auch durchzuhalten. Wenn wir unsere Ernährung umstellen und ungesunde Nahrung meiden beziehungsweise einfach weniger essen, meldet sich zwischendurch oft der „kleine Hunger“. Oder wir kämpfen permanent gegen die schlechte Gewohnheit an, mal eben was zu knabbern. 

Vor allem abends vor dem Fernseher oder nachmittags im Büro verspüren wir oft das Verlangen nach einem Snack für zwischendurch. Dabei handelt es sich selten um richtigen Hunger. Vielmehr haben wir uns einfach eine schlechte Gewohnheit zugelegt. Und schlechte Gewohnheiten abzulegen ist erfahrungsgemäß unglaublich schwer. 

Schlechte Gewohnheiten ablegen

Letztendlich geht es darum, nicht in unsere antrainierten Verhaltensmuster zurück fallen und zu ungesunden Snacks wie Schokoriegeln oder Chips zu greifen. Denn damit machen wir alle Bemühungen abzunehmen und uns gesünder zu ernähren wieder zunichte. Bis wir unseren Körper an gesunde Ernährung und an einen gesunden Essensrhythmus gewöhnt haben, dauerte es allerdings ein paar Wochen. Bis es soweit ist, muss also eine „Ersatzbefriedigung“ her. 

Mir helfen da am besten Nüsse. Eine Handvoll Nüsse macht satt und glücklich. Es gibt eine riesige Auswahl an Nüssen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte: Cashewnüsse, Haselnüsse, Macadamianüsse, Mandeln (die eigentlich gar keine Nüsse sind), Paranüsse, Pecanüsse, Pistazien….. Die Auswahl ist einfach riesig.  

Nüsse enthalten wertvolle Fette und Mineralstoffe

Oft hört und liest man, dass Nüsse viel Fett enthalten und deshalb nur in Maßen gegessen werden sollen. Aber trotz dieser Warnung und trotz des hohen Fettgehalts machen Nüsse nicht dick. Warum das so ist, ist wissenschaftlich nicht ganz geklärt. Eine Vermutung lautet, dass Nüsse den Stoffwechsel und vor allem die Fettverbrennung anheizen. 

Und Fett ist halt nicht gleich Fett. Nüsse bestehen zu einem großen Teil aus den wertvollen Omega 3-Fettsäuren. Besonders Walnüsse haben hier einen hohen Anteil. Das hilft, unseren Cholesterinspiegel zu senken und unsere Gefäße gesund zu halten. Außerdem enthalten Nüsse wertvolle Mineralstoffe wie Magnesium und Vitamine wie die B-Vitamine. Das ist gut für unsere Muskeln und Nerven. 

Dr. Michael Greger schreibt übrigens in seinem Buch „How Not to Die“, dass der tägliche Konsum einer Handvoll Nüsse unser Leben um zwei Jahre verlängern kann. Das ist doch eine tolle Motivation, schlechte Gewohnheiten mit Hilfe von Nüssen loszuwerden! 

Nüsse sind nicht gleich Nüsse

Wichtig ist dabei, dass die Nüsse nicht gesalzen oder auf irgendeine andere Art und Weise industriell verarbeitet sind. Haltet am besten nach Nüssen in Bio-Qualität und ohne Zutatenliste Ausschau. Am allerbesten ist es, die Nüsse mit Schale zu kaufen und dann selbst frisch zu knacken. Dann sind die meisten Vitalstoffe noch enthalten, und sie schmecken einfach unglaublich lecker. 

Ihr müsst Euch also bei Nüssen nicht zurück halten. Sie enthalten viele wertvolle Fette und Mineralstoffe und darüber hinaus auch noch Ballaststoffe, die uns lange satt machen. Also, der ideale Snack für den kleinen Hunger zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.