Im Wald

Im Wald

Ein typischer Sonntag. Endlich hat man Zeit für sich und die Familie. Zeit, nach einer anstrengenden Woche endlich etwas gemeinsam zu unternehmen, rauszugehen und sich zu bewegen. Und dann kommt es, wie es kommen muss: Pünktlich zum Wochenende wird das Wetter schlecht, man sitzt mit seinem inneren Schweinehund in der Wohnung, und die Stimmung wird immer schlechter. Höchste Zeit, etwas dagegen zu unternehmen.

Eigentlich ist ja ganz gemütlich, wenn es draußen nass und kalt ist und man es sich auf dem Sofa gemütlich machen kann. Wenn man allerdings mit Kindern zusammen lebt, funktioniert das leider nicht mehr. Mit jeder Stunde – und gefühlt manchmal auch jeder Minute – wird die Stimmung schlechter bis sie geradezu unerträglich ist. Jeder, der selbst Kinder hat, kann das sicher gut nachvollziehen: Kinder brauchen einfach Bewegung. Und das bedeutet für uns Eltern, dass auch wir einfach bei JEDEM Wetter raus müssen. Auch wenn das Sofa noch so verlockend aussieht.  

Also den inneren Schweinehund und das Kind eingepackt, und nichts wie raus in die Natur. Um ehrlich zu sein, wenn das Kind nicht dabei wäre, würde ich nach ein paar Metern wieder umkehren und mir nichts daraus machen, eine Couch-Potato zu sein.Aber mit Kind greift die Vorbildfunktion. Also reiße ich mich zusammen und halte durch. Und so erreichen wir – dem Regen und der Kälte zum Trotz – schließlich den Wald. Und dann passiert es: Plötzlich merke ich, wie ich ruhiger werde, wie mir die frische Luft gut tut und wie ich anfange, mich zu entspannen…

Bewegung im Wald ist besonders gesund

Bewegung tut immer gut, aber nichts ist so gesund, wie sich in der Natur und vor allem im Wald zu bewegen. Nicht nur die frische Luft und die Bewegung haben diesen Effekt. Auch die sekundären Pflanzenstoffe (vor allem die sogenannten Terpene), die die Bäume abgeben, wirken sich positiv auf unsere Wohlbefinden, unsere Gesundheit und unser Immunsystem aus.  

Und so werden wir dafür belohnt, dass wir uns trotz schlechtem Wetter auf den Weg gemacht haben. Denn auch, wenn wir durchnässt wieder zu Hause ankommen, können wir dennoch spüren, dass sich unsere Laune deutlich verbessert hat und wir uns einfach viel besser fühlen. Und die heiße Tasse Kaffee oder Tee schmeckt jetzt ganz besonders gut.


In meinem Artikel Das Geheimnis des Waldes – wie der Wald unser Immunsystem stärkt, den ich für den Heilpflanzen-Experten geschrieben habe, findet Ihr noch weitere interessante Informationen zu diesem Thema.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.