Sommerlicher Hirse-Salat mit Wassermelone

Sommerlicher Hirse-Salat mit Wassermelone


Dieses Rezept eignet sich hervorragend für heiße Sommertage. Hirse enthält viele Mineralstoffe, wie Magnesium, Eisen und Kupfer, aber auch die wertvollen B-Vitamine, allen voran Vitamin B1, das wir für unseren Kohlenhydrat-Stoffwechsel so dringend brauchen. Darüber hinaus liefert uns Hirse Kieselsäure (Silicium), das für Haut, Haare, Nägel, aber auch Knochen und Zähne wichtig ist. Zudem ist Hirse glutenfrei, also auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie geeignet. In Kombination mit frischer Gurke und Melone bekommt unser Körper so alles, was er braucht, um die heißen Tage gut zu überstehen. Der Salat ist auch wunderbar als Meal-Prep geeignet.


für 2 Personen als Hauptspeise

Für den Salat
200 g Hirse
1 große Frühlingszwiebel
1/2 Gurke
1/4 Wassermelone

Für das Dressing
6 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 Prise Cayennepfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel
2 TL Salz
einige Umdrehungen aus der Pfeffermühle

Außerdem einige Minzeblätter zum Dekorieren

Die Hirse nach Packungsvorschrift kochen.

Inzwischen das Dressing in einer Schüssel anrühren. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Zu dem Dressing in die Schüssel geben.

Anschließend die Hirse hinzufügen und alles vermischen.

Die Gurke und die Melone waschen und beides in kleine Würfel schneiden.

Sobald die Hirse abgekühlt ist, die Gurke und die Melone dazu geben und alles gut vermischen. 

Auf Tellern oder in Gläsern anrichten und mit den Minzeblättern garnieren.

2 Kommentare

  1. Endlich hatte ich heute die Melone da, nachdem meine letzte gestern schlecht war und ich mit Tomate experimentieren musste!aber kein Vergleich zu dem Geschmackserlebnis heute!!!Auf genau die Kombination kommt es an!!!super lecker! !!Muss man probieren! !!

    1. Author

      Vielen Dank für dein Feedback! Ich habe den Salat neulich auch mit Tomaten anstatt Melone gemacht, da meine Nichte die Kombination mit Obst nicht mag. Aber mir schmeckt es mit Melone auch eindeutig besser!

      Liebe Grüße

      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.