Rosmarin-Cracker

Rosmarin-Cracker

Diese Cracker passen zu vielem

Cracker schmecken einfach immer unheimlich lecker. Man kann sie zu verschiedenen Dips (zum Beispiel Hummus) genießen oder einfach als Zwischenmahlzeit für unterwegs mitnehmen (Meal Prep). Auch als Beilage zu Suppe schmecken sie sehr gut. 

In den Supermarktregalen gibt es viele verschiedene Sorten zu kaufen. Meistens enthalten sie Weißmehl und viel (gehärtetes) Fett, in der Regel auch Zucker, viel zu viel Salz und verschiedene Zusatzstoffe. Damit tut man sich wahrlich nichts Gutes. 

Die Zutaten bewirken, dass man mehr von dem Gebäck isst als einem gut tut.  Und nach dem Knabber-Spaß fühlt man sich dann häufig voll gefressen und einfach schlecht. 

Wenn Ihr Euch Knabbergebäck kauft, dann achtet unbedingt auf die Zutatenliste. Oder Ihr macht Eure Cracker einfach selbst. Mit diesem Rezept geht das ganz leicht. 

Meine Cracker bestehen aus Vollkornmehl, Vollkorn-Haferflocken und gesunden Saaten. Diese enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und wertvolle essenzielle Fettsäuren. Ihren Geschmack bekommen sie von Zwiebeln, Rosmarin und gesunden Gewürzen. 

Also probiert sie einfach mal aus! Die Cracker sind im Nu fertig.

Rosmarin-Cracker

Für 1 Blech
100 g Vollkorn-Dinkelmehl
100 g Vollkorn-Haferflocken
80 g Sonnenblumenkerne
40 g Sesam
40 g Leinsamen
2 EL Olivenöl 
Rosmarinnadeln von 2 Zweigen, klein geschnitten
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 TL Salz
1 TL Kurkuma
2 -3 Umdrehungen aus der Pfeffermühle 
300 ml Wasser

Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut mischen. Backpapier auf ein Blech geben und die Mischung mit einem Teigschaber oder einem Löffel ganz flach darauf verteilen. Am besten geht das allerdings mit der flachen Hand! 

50 bis 60 Minuten backen. Der Teig muss trocken und etwas gebräunt sein. 

Aus dem Ofen nehmen. Dann die Cracker in die gewünschte Form schneiden (Achtung: später geht das nicht mehr, da gibt es nur noch Krümmel!!!!)

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Cracker halten sich in einem luftdicht verschlossenen Behältnis ein bis zwei Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.