Vital-Kugeln aus Mandeln und Aprikosen

Vital-Kugeln aus Mandeln und Aprikosen

Gesund naschen

Gestern hat der Frühling eine Pause eingelegt. Nach einem wunderschönen Wochenende mit Freunden habe ich es mir mit einem Buch auf dem Sofa gemütlich gemacht.

Dann kam die Nachricht meiner Schwägerin: „Deine Hafer-Gemüse-Burger habe ich gekocht, die waren super lecker. Als nächstes probiere ich deine Brownies mit Bohnen aus. Mir fehlt auf deiner Seite aber noch ein Rezept für was Süßes zum Naschen. Wie wäre es mit solchen Energie-Kugeln?“

Im Internet gibt es zahlreiche Rezepte für Energie-Kugeln. Gemeint sind meist süße Kugeln aus rohen (raw) Zutaten. Grundlage sind häufig Nüsse. Da die Zutaten raw verwendet werden, also nichts erhitzt wird, bleiben die Vitalstoffe komplett erhalten. Auch die wertvollen Eiweiße und Fette der Nüsse stehen uns in unveränderter Form zur Verfügung. Ich mag Rezepte mit viel Schokolade sehr. Die schmecken einfach richtig gut.

Aber jetzt ist Frühling, und da brauchen wir etwas Leichteres zum Naschen. Nachdem ich meine Vorräte gesichtet hatte, entschied ich mich für Mandeln als Grundlage. Diese werden mit getrockneten Aprikosen verfeinert. Die „Raw Energy Balls“ oder Energie-Kugeln schmecken leicht und sommerlich. Allerdings habe ich die Kugeln dann – passend zu meinem Blog – Vital-Kugeln genannt.

Viele wertvolle Vitalstoffe in getrockneten Aprikosen

Getrocknete Aprikosen enthalten im Gegensatz zu Industriezucker viele gesunde Vitalstoffe. Sie enthalten die Vitamine A, B, C und E. Vor allem Vitamin A, unter anderem gut für unsere Sehkraft, unsere Schleimhäute und unsere Haut, ist reichlich vorhanden. Sie weisen außerdem einen hohen Mineralstoffgehalt auf.

Getrocknete Aprikosen enthalten also jede Menge gesunde Stoffe. Natürlich auch Fruchtzucker, der meinem Rezept die notwendige Süße verleiht.  Deshalb sollte man mit getrockneten Aprikosen – wie mit allen anderen Süßungsmittel auch – sparsam umgehen.

Aber im Vergleich zu herkömmlichem Industriezucker schneiden die getrockneten Aprikosen wegen der Vitalstoffe wesentlich besser ab, und wir können mit diesem Rezept ohne schlechtes Gewissen naschen.

Ich habe eine relativ kleine Menge gewählt, die in den Zerkleinerer Eures Stabmixers passt. Wenn Ihr einen guten Mixer oder Food Processor habt, könnt Ihr natürlich auch gleich eine größere Menge herstellen. Im Kühlschrank halten die Kugeln 1 bis 2 Wochen.

Liebe Schwägerin, danke für deine Inspiration! Hier kommt dein Rezept:

Vital-Kugeln aus Mandeln und Aprikosen

100 g Mandeln
70 g getrockene Aprikosen
1/2 TL Zimt
1 EL Kokosöl
etwas Kakao zum Wälzen der fertigen Kugeln

Die Mandeln im Zerkleinerer des Stabmixers fein mahlen. Die getrockeneten Aprikosen, den Zimt und den Kakao dazu geben und alles einige Minuten mixen.

Mit den Händen zu etwa walnussgroßen Kugeln formen und in Kakao wälzen. 

Nebeneinander in ein Behältnis legen und für 20 Minuten in die Gefriertruhe geben. 

Anschließend im Kühlschrank aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.